Sobald man mehr als nur eine Tablette nehmen muss, diese dann auch noch zu verschiedenen Tageszeiten, wird es schnell unübersichtlich. Habe ich die Tablette jetzt schon genommen oder nicht?  Um es einen leichter zu machen, gibt es praktische Helfer. Ich nutze eine Tablettenbox, um den Überblick zu behalten. Es gibt verschiedene Ausführungen. Ich habe mich für folgende entschieden.


Wichtig ist es auch immer Reservetabletten dabei zu haben. Es kann ja sein, dass man unterwegs ist und man nicht rechtzeitig wieder zu Hause ist, um seine Tabletten einzunehmen. Ich habe eine kleine Pillendose immer dabei. Einfach ins Handschuhfach des Autos legen oder in die Handtasche stecken oder in die Sporttasche. Es ist nämlich unheimlich wichtig, seine Tabletten immer pünktlich einzunehmen. Nur so erzielen die Medikamente ihre volle Wirkung.


Es kommt oft vor, dass man die Tabletten nicht im Ganzen nehmen muss. Nicht alle Tabletten haben eine sogenannte Sollbruchstelle, an der man sie auseinanderbrechen kann. Dann hat man entweder die Möglichkeit, umständlich mit einem scharfen Messer zu hantieren, oder man greift zu einem Tablettenteiler. Tablettenteiler gibt es oft als Werbegeschenk in der Apotheke. Einfach danach fragen. Oder man besorgt sich diesen günstig im Internet.